Aufnahme

Die Bonvicini Klinik ist eine auf postakute Leistungen und Rehabilitation spezialisierte Privatklinik. Die stationäre Aufnahme wird für die orthopädische und neurologische Rehabilitation, für chronische Langzeitkranke oder während der Strahlentherapie angeboten.

Gestern, heute und morgen

Wir kümmern uns um Rehabilitation seit 1981

Die Pflegedienstleiter Dr. Simone Gilmozzi nimmt die Anträge für stationäre Patientenaufnahme von den Krankenhausabteilungen oder von den Hausärzten an. Für Vormerkungen und Auskünfte bezüglich Wartezeit und Aufnahmebedingungen können Sie sich telefonisch oder persönlich während der Öffnungszeiten an die Dr. Gilmozzi wenden.

Telefon: 0471 44 27 00 (Option 2)
E-Mail: ricoveri.casadicura@gruppobonvicini.it

Die Aufnahme-Rezeption ist offen:
  • an Werktagen von 8:00 bis 17:00 Uhr
  • am Samstag von 8:00 bis 12:00 Uhr

Die Aufnahme der stationären Patienten erfolgt normalerweise am Vormittag zwischen 10.30 und 12.00 Uhr. Notwendige Dokumente für die stationäre Aufnahme:

  • Ärztliche Verschreibung für die stationäre Aufnahme (vom Hausarzt oder vom Krankenhausarzt)
  • Personalausweis
  • Ausweis für Krankenbetreuung
  • Steuernummer
  • Die in den letzten Monaten durchgeführte Hämatologische und radiologische Befunde und eventuelle Entlassungsbriefe
    eventuelle Invaliditätsbescheinigung

Der Patient soll außerdem die Medikamentenliste und alle notwendigen persönlichen Gegenstände für den Klinikaufenthalt mitnehmen. Bei der Aufnahme unterschreibt der Patient die Einwilligungserklärung der persönlichen Daten und bekommt die Informationsbroschüre bezüglich der Klinik und ihrer Dienstleistungen.

Nach der Zimmervergabe bekommt der Patient gleich die Aufmerksamkeit des Pflegepersonals durch Messung der Vitalparameter und Krankenpflegeanamnese. Danach werden der Turnusarzt und der Physiater zusammen die täglichen personengezielten Therapien festlegen, die der Patient während seines Aufenthaltes in der Klinik durchführen wird und für die Rehabilitation wichtig sind.

Die Bezugspersonen während des stationären Aufenthaltes sind:

  • Stock Krankenpflegerkoordinatorin: Maria Cedeno – 0471 44 27 56
  • Stock Krankenpflegerkoordinator: Simone Gilmozzi – 0471 44 27 07
  • Stock Krankenpflegerkoordinatorin: Aneta Stajkowska – 0471 44 29 79

Das Entlassungsdatum wird dem Patienten und seinen Familienangehörigen frühzeitig mitgeteilt. Die Entlassung erfolgt innerhalb 11.00 Uhr; die Versetzung in andere Gesundheitseinrichtungen innerhalb 10.00 Uhr. Der zuständige Krankenpflegekoordinator stellt den Entlassungsbrief für den Hausarzt aus; sollte der Patient in ein Altersheim oder in eine Klinik für Langzeitkranke versetzt werden, wird als Begleitbrief auch die Krankenpflegeentlassung mitgegeben.

Auf Wunsch bekommt der Patient auch eine Liste der wichtigen Telefonnummer der Dienste vom Sanitätssprengel, an welche er sich bei Bedarf wenden kann. Die Familienangehörigen werden gebeten, mindestens 10 Tage vor der Entlassung des Patienten um alle notwendige Hilfsmittel und Pflegedienste beim Sanitätssprengel anzusuchen. Die Wartezeit dafür ist von zirka 2-3 Wochen.

Auf Wunsch wird der Arztbericht für den Arbeitgeber ausgestellt. Eine Kopie vom Krankenakt wird nur nach schriftlicher Anfrage und gemäß den vorgesehenen Vorschriften ausgestellt. Beitrag €15. Wartezeit: 10-12 Tagen nach dem Antrag.

Die geschützte Entlassung ist für diejenigen Patienten vorgesehen, derer Allgemeinzustand (ärztlich, krankenpflegerisch oder sozial) kritisch ist.

Orari di visita:

Montag – Samstag: 11.30 – 13.00 / 15.00 – 19.30
Sonntag und Feiertage: 10.00 – 13.00 / 15.00 – 19.30

Bei Sonderfällen können Patientenbesuche außerhalb der vorgesehenen Besuchszeiten vom Abteilungsarzt erlaubt werden. Die Besucher dürfen sich nicht während der Untersuchungen, der Pflege- und Rehabilitationstätigkeiten in den Zimmern aufhalten.

Aus Gesundheitsgründen ist der Besuch von Kindern unter 10 Jahren nicht gestattet. Mit Rücksicht auf die anderen Patienten soll die Anzahl der Besucher begrenzt werden.

Allgemeine Dienstleistungen

Mit Rücksicht auf alle Konfessionen gibt es in der Klinik Religionsfreiheit. Im Erdgeschoss befindet sich die Kapelle, wo jeden Sonntag um 9:00 Uhr die Heilige Messe zelebriert wird. Jeder Patient kann außerdem seelisch vom beauftragten Pater betreut werden.

Der Patient kann je nach gesundheitlichem Zustand selbst seine Ernährung wählen. Eventuelle Sonderdiäten sollen bei der stationären Aufnahme mitgeteilt werden. Es werden verschiedene Menüs mit gleichwertigem Kalorienzufuhr angeboten. Die Klinik bemüht sich, dem Geschmack der Patienten entgegenzukommen. Die Mahlzeiten werden im Zimmer verzehrt; für Begleiter werden gegen Zahlung und nach Vorbestellung Mahlzeiten serviert.

Die Bar ist von Montag bis Freitag von 7:30 bis 18.00 Uhr, am Samstag von 7:30 bis 13:00 und von 15:00 bis 18.00 Uhr. Wenn die Bar geschlossen ist, können Sie aus dem Automat im Erdgeschoß warme oder kalte Getränke und Snacks kaufen.

Jedes Bett verfügt um Telefongerät mit eigener Telefonnummer für kostenloses In-und Out Call.

Lokale und nationale Zeitungen werden zur Verfügung gestellt. Auf Bestellung können die Patienten Zeitungen oder Zeitschriften von Montag bis Samstag persönlich erhalten.

Der Dienst wird auf Wunsch der Patienten und gegen Zahlung jeden Dienstag zwischen 12.00 und 15.00 Uhr angeboten. Voranmeldung in der Abteilung.

Nützliche Informationen

Bei der stationären Aufnahme bekommt der Patient einen Etui mit Artikeln für die Körperpflege und alle notwendige Informationen für den Aufenthalt in der Klinik. Wir empfehlen für die Rehabilitation folgendes mitzunehmen:

  • Turnschuhe
  • Traininganzug
  • Bademantel
  • Handtuch
  • Hausschuhe
  • Frühstück: 7.00 – 07.30
  • Mittagessen: 11.50 – 12.15
  • Abendessen: 17.45 – 18.30

Um 10 Uhr bekommen die Patienten mit Ernährungsproblemen Joghurt oder Obst. Am Nachmittag wird Tee mit Keksen serviert.

E-Mail: urp@gruppobonvicini.it

Die Patienten und ihre Familienangehörigen können durch einen Fragebogen ihr Zufriedenheitsgrad über den Aufenthalt in der Klinik ausdrücken. Die Patienten bekommen den Fragebogen während des Klinikaufenthaltes und können ihn dann bei der Entlassung in den eigens dazu bestimmten Briefkasten hineinwerfen.

Die Anregungen sind sehr wichtig, um unseren Dienst zu verbessern. Der Patient kann sich eventuell bei Reklamationen (Formblatt in der Aufnahme erhältlich) direkt an den Schalter für die Beziehung zur Öffentlichkeit Dr. Simone Gilmozzi wenden – Montag-Freitag von 8 bis 12.30 Uhr. Die Verantwortliche für die Qualität bemüht sich für eine möglichst schnelle Lösung der Probleme, oder leitet die Reklamation an die Sanitätsdirektion oder an die Verwaltung weiter.

  • Mitteilung aller Informationen über die Klinik und die angebotenen Dienstleistungen
  • Diskretion bei der Durchführung von Untersuchungen und Behandlungen
  • Individuell angemessene Betreuung
  • Privacy (laut Vorschriften)
  • Korrektheit und Höflichkeit von Seiten der Ätzte und des Sanitätspersonals
  • Identifizierung des Personals durch Erkennungskarte
  • Informationen über das eigene Gesundheitsstatus, Therapieplan, Diagnose und Prognose. Diese Auskünfte können nach Terminvereinbarung an die von den Patienten ermächtigten Personen von 15.00 bis 17.00 Uhr von Montag bis Freitag gegeben werden
  • Anregungen und Reklamationen
  • Sich nicht ohne außerordentliches Erlaubnis der Sanitätsdirektion und auf eigene Verantwortung von der Klinik entfernen
  • Sich anständig und mit Rücksicht auf die anderen Patienten benehmen
  • Räume, Geräte und Einrichtungen nicht beschädigen
  • Die Uhrzeiten der Klinik für Besuch, Mahlzeiten usw. respektieren
  • Laut gesetzlichen Vorschriften und aus Rücksicht auf die anderen Patienten ist das Rauchen in der Klinik strengst verboten
  • Laut Vorschriften der Autonomen Provinz Bozen ist das Benutzen von Handys in der Nähe von diagnostischen und therapeutischen Geräten nicht gestattet.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie unsere neuesten Nachrichten und Mitteilungen